Aktuelles - SPD Ortsverein Templin Uckermark

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles

















August 2021
Kanzlerkandidat  Olaf Scholz in der Uckermark
Am 28. August 2021 folgte der SPD-Kanzlerkandidat und Vizekanzler Olaf Scholz der Einladung unseres Bundestagsabgeordneten Stefan Zierke. Olaf Scholz machte Station in Schwedt/Oder und in Prenzlau, bevor er nach Zehdenick (Oberhavel) weiterfuhr. Unter dem Motto „Auf ´ne Bratwurst mit Olaf“ wurde im Theatergarten der Uckermärkischen Bühnen Schwedt zu einer öffentlichen Bürgerversammlung mit dem Kanzlerkandidaten eingeladen. Rund 600 interessierte Bürgerinnen und Bürger kamen, um Olaf Scholz zu sehen, etwas über seinen Zukunftsplan für Deutschland zu hören und ihm auch Fragen zu stellen. Olaf Scholz bekam viel Zuspruch und Applaus von den Uckermärkern. Anschließend führte er an den Tischen noch individuelle Gespräche mit den Menschen. Auch für die Gäste aus unserem Templiner SPD-Ortsverein fand der Kanzlerkandidat kurz Zeit.
Juli 2021
Sommerfest der SPD Uckermark
Das traditionelle Sommerfest der SPD Uckermark fand im Juli 2021 im Theatergarten an der Schwedter Odertalbühne statt. Der Unterbezirksvorsitzende Stefan Zierke hatte alle Mitglieder mit deren Partnern und Familien eingeladen. Auch aus unserem Ortsverein Templin nahmen Gäste an dem Sommerfest teil und trafen sich dort mit Freunden aus der Uckermark und dem Barnim.  
Juli 2021
Bundesminister Hubertus Heil (SPD) in Templin
Im Juli 2021 kam der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, auf Einladung unseres Bundestagsabgeordneten Stefan Zierke nach Templin. Im Ahorn Seehotel Templin gab es einen Austausch zu den Themen Fachkräftesicherung und Ausbildung. Das Seehotel ist mit über 140 Mitarbeitern nicht nur einer der größten Arbeitgeber in unserer Kurstadt, sondern bildet jährlich auch sehr viele junge Menschen aus – zeitweise bis zu 40 Azubis im Hause. An dem Gespräch nahmen auch unsere Ortsvereinsvorstandsmitglieder Melanie Winkler, Gabriele Förder-Hoff und Christian Hartphiel teil. Ausgewertet wurden bei dem Termin auch die Überbrückungshilfen und das Kurzarbeitergeld in der Corona-Krise.
Juli 2021
Landtagsabgeordneter Andreas Noack in Lychen
Auf seiner Sommertour 2021 besuchte der oberhaveler Landtagsabgeordnete Andreas Noack (SPD) als erste Station unsere Nachbarstadt Lychen. In Begleitung unseres Kreistagsabgeordneten und SPD-Vorsitzenden Christian Hartphiel fand ein Gespräch mit der Bürgermeisterin Karola Gundlach und ein Ortsrundgang statt.
Juli 2021
Wir sagen Dankeschoen
Im Juli 2021 haben wir eine kleine Danke-Veranstaltung der Templiner SPD organisiert, zu der wir die Stiftungsratsmitglieder der Stiftung Gebäudeensemble Joachimsthalsches Gymnasium Templin und die Vorstandsmitglieder des Fördervereins Joachimsthalsches Gymnasium Templin e.V. sowie den Bundestagsabgeordneten Stefan Zierke eingeladen hatten. Stefan Zierke bekam als Geschenk eine Luftbild-Aufnahme vom Areal des Joachimsthalschen Gymnasiums für sein Bundestagsbüro überreicht. Auch Frau Henrike Reemtsma als Stiftungsratsvorsitzende und Herr Dr. Wolfram Göhre als Vorsitzender des Fördervereins wurden stellvertretend mit kleinen Geschenken bedacht. Zu unseren Gästen zählten auch Andrea Rikken und Kathrin Bohm-Berg vom Vorstand des Fördervereins sowie Dr. Arnulf Conradi und Anke von Arnim Freifrau von Reitzenstein als Stiftungsratsmitglieder. Außerdem Herr Dr. Ferdinand von Saint André als Geschäftsführer der Stiftung. Der ehemalige Landtagsabgeordnete Uwe Schmidt war ebenfalls als Stiftungsratsmitglied eingeladen, musste jedoch leider kurzfristig absagen. Auch der langjährige Vorsitzende des Fördervereins, Ulrich Schoeneich, konnte nicht an unserer Danke-Veranstaltung teilnehmen.  

 
Der schleichende Verfall des großen Gebäudekomplexes am Templiner Stadtrand findet nach vielen Jahren des Leerstandes endlich ein Ende. Die Sanierung und Wiederbelebung der geschichtsträchtigen Bildungsstätte hat begonnen und die Errichtung einer Europäischen Internatsschule rückt in greifbare Nähe. Viele Unterstützer haben in den letzten Jahren den Weg für dieses Projekt geebnet und dabei zahlreiche kleine und große Hürden überwunden. Uns war es ein besonderes Anliegen, einigen wichtigen Akteuren und Helfern für dieses besondere Engagement einmal Danke zu sagen.

 
Auszug aus der Dankes-Rede des SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Christian Hartphiel: „(…) Es war und ist uns ein besonderes Anliegen, Ihnen – den Vertretern der Stiftung Gebäudeensemble Joachimsthalsches Gymnasium Templin und des Fördervereins Joachimsthalsches Gymnasium Templin e.V. ganz ausdrücklich und persönlich, aber auch stellvertretend zu danken: Einerseits für Ihren unermüdlichen und erfolgreichen Einsatz zur Wiederbelebung der Bildungsstätte im ehemaligen Joachimsthalschen Gymnasium. Und andererseits für Ihre wichtigen persönlichen Beiträge, die Sie zum Gelingen des großen Vorhabens der Errichtung einer Europäischen Schule in Templin in den vergangenen Jahren und Monaten geleistet haben. Dieses herausragende Engagement kann nicht genug gewürdigt werden. Unsere Stadt ist Ihnen und ihren Mitstreitern zu tiefem Dank verpflichtet. Viele Menschen – jung und alt – haben bereits erkannt, welche enorme Bedeutung dieses große Projekt für die gesamte Region, für die weitere Entwicklung unserer Stadt und für kommende Generationen haben wird. (…)“
Juli 2021
Silbernes Jubilaeum – Ehrung fuer den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden
Am 1. Juli 1996 wurde unser Vorsitzender Christian Hartphiel Mitglied der Sozialdemokratischen Partei. Seit 25 Jahren ist er Teil unseres Templiner Ortsvereins und engagiert sich ehrenamtlich in der SPD und kommunalpolitisch in der Uckermark. Anlässlich seines Parteijubiläums bekam er am 01. Juli 2021 in Prenzlau die Silberne Ehrennadel und eine Ehrenurkunde vom Bundesvorsitzenden der SPD, Norbert Walter-Borjans, überreicht. Auch der Ortsvereinsvorstand bedankte sich bei Christian für sein jahrelanges Engagement mit einem Korb voller Geschenke.
Juli 2021
Staatssekretaer Florian Pronold in Templin
In Begleitung unseres Bundestagsabgeordneten Stefan Zierke überbrachte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz, Florian Pronold (SPD), im Juli 2021 einen Fördermittelscheck an Templins Bürgermeister Detlef Tabbert. Diese Bundesgelder sollen für die Erstellung eines Klimaschutz- und Nachhaltigkeitskonzeptes und für weitere Maßnahmen in unserer Stadt verwendet werden. Bei einem Bootsausflug auf dem Templiner Seenkreuz konnten wir dem aus Bayern stammenden Staatssekretär und einem Reporter vom Bayerischen Rundfunk auch noch unsere schöne Naturlandschaft präsentieren, während über uns ein stattlicher Seeadler seine Bahnen flog.
14.05.2021 neue Mitglieder neuer Vorstand
Neue Mitglieder, neuer Vorstand
Gleich vier neue Mitglieder durfte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Christian Hartphiel seit Jahresbeginn begrüßen, drei davon wohnen im Boitzenburger Land. Die Gemeinde und das Amt Gerswalde werden vom Templiner SPD-Ortsverein mitbetreut. „Sehr erfreulich ist, dass immer wieder jüngere Menschen den Weg zu uns finden und Teil unserer SPD-Familie werden wollen.“, so Christian Hartphiel. „Oftmals haben Jugendliche und junge Erwachsene zwar eine klare Meinung und gute Ideen, sind an politischen und gesellschaftlichen Themen interessiert, aber möchten sich nicht aktiv in einer Partei oder Wählergruppe vor Ort engagieren.“, meint der 43-jährige Sozialdemokrat. „Umso mehr freuen wir uns, dass zwei neue Mitglieder im Alter von 22 und 24 Jahren aus eigenem Antrieb in die SPD eintreten wollten und nun den Altersdurchschnitt im Templiner Ortsverein etwas verjüngen werden.“, ergänzt Vorstandsmitglied Martin Stransky, der auch Kreisvorsitzender der SPD-Jugendorganisation Jusos Uckermark ist. Nachdem der Templiner Ortsverein im letzten Jahr sein 30-jähriges Bestehen aufgrund der Pandemie-Einschränkungen nicht feiern konnte und auch das Parteileben durch die Zwangspause fast völlig zum Stillstand kam, lief nun die zweijährige Wahlperiode des bisherigen Vorstandes aus. Unter besonderen Umständen musste ein neues Führungsteam gewählt werden. Christian Hartphiel, der sich bereits seit 25 Jahren in der Templiner SPD engagiert, wurde von den Mitgliedern zum dritten Mal als Ortsvereinsvorsitzender wiedergewählt. Unterstützung bekommt er in den nächsten zwei Jahren von seinen beiden Stellvertretern Martin Stransky (29) aus Groß Dölln und Sebastian Tattenberg (42). Zum Geschäftsführenden Vorstand zählt ebenfalls wieder Melanie Winkler (37), die weiterhin die Finanzen des Ortsvereins verwalten soll. Sie ist nicht die einzige Frau in der Runde, denn auch Jana Tattenberg (41), Andrea Kokot (66) und Gabriele Förder-Hoff (61) aus Herzfelde wurden in das Vorstandsteam gewählt. Neben David M. Walsh (48) und Christoph Herfurth (37) aus Ahrensdorf wurde auch der 22-jährige Student Johannes Edding aus Klaushagen in die neue SPD-Führungsriege geholt.
Zurück zum Seiteninhalt